AGROSOL liquid - Die neue Düngetechnologie AGROSOL - Immer besser mit als ohne!  (akuelle Seite) AQUAsatis - Die Wassermanagement-Innovation des Jahres!
alle aufklappen

Agrar

Stimmen aus der Praxis
Nachdem ich mich schon im Vorjahr von der Wirkung von AGROSOL überzeugt habe konnte ich auch heuer wieder den Rapsertrag um über 600 kg/ha massiv steigern.
Herbert Theurer, Modsiedl (Ö)
Bei meinem ersten Einsatz von AGROSOL habe ich sofort die großartige Wirkung erkannt. Bei den behandelten Rüben wurde die Ernte um ca. 9 to/ha gesteigert und noch dazu der Zuckergehalt leicht erhöht. Ich bin begeistert.
Herbert Haferl, Auersthal (Ö)
Parallel zum Mais-Landessortenversuch habe ich einen Exaktversuch mit AGROSOL angelegt. Gegenüber der 0-Parzelle wurde eine Ertrags- steigerung von über 2.500 kg/ha Trockenmais erzielt. Das hat sich schon während der Vegetation abgezeichnet, der Wuchs der Maispflanzen war wesentlich kräftiger und höher.
Hans Hieger, Diendorf bei St. Pölten (Ö)
Ich habe meine Rapsflächen 2x mit AGROSOL behandelt, nachdem der Raps im Herbst nicht gut ausgesehen hat. Am Ende hatte ich einen Ertrag von 5.200 kg/ha. Das war um über 1.000 kg/ha mehr als bei den umliegenden Betrieben.
Josef Hubmann, Dangelsbach bei St. Leonhard/Forst (Ö)
Sowohl bei Triticale als auch bei Gerste waren die Wurzeln viel stärker und die Pflanzen wesentlich vitaler. Bei Triticale habe ich getrennt geerntet und einen Unterschied von 1.100 kg/ha erzielt. Ich bin begeistert.
Gottfried Altrichter, Brunn bei Waidhofen/Th. (Ö)
Wir konnten bei Mais Dank AGROSOL den Ertrag um 21 % steigern.
Roland Schössler, Irmenach (D)
Wir haben in diesem Jahr AGROSOL auf unserem biologisch geführten Betrieb bei Mais eingesetzt. Das Jahr 2010 war in unserer Region von enormer Trockenheit geprägt. Dies wird wahrscheinlich auch ein Grund dafür sein, dass wir um knapp 9,5 Tonnen mehr Häckselgut geerntet haben und dies noch dazu bei geringfügig erhöhten Energiewerten.
Gerhard Mikitsch,
Landwirtschaftliche Fachschule Litzlhof (Ö)
Ich arbeite biologisch und habe heuer AGROSOL unter anderem bei Kartoffeln, Sorte Ditta, ange- wendet. Aufgrund der extrem hohen Niederschlags- mengen im heurigen Jahr war die Gesund- heit der Knollen ein großes Thema. Die behandelten Kartoffeln waren wesentlich gesünder und hatten um ca. 20 % mehr Ertrag.
Albin Haidl, Modsiedl bei Waidhofen/Th. (Ö)
Am meisten hat mich die gleichmäßige Sortierung fasziniert. Zudem hatte ich aber auch einen Kartoffel-Mehrertrag von 5 to/ha.
Franz Raith, Nappersdorf (Ö)
Während der Vegetation konnten wir keinen optischen Unterschied erkennen. Umso über- raschter waren wir über das Ergebnis von +12,4 %. 2011 werden wir AGROSOL bei Kürbis, Raps, Mais und Getreide einsetzen.
Karl Handler, St. Johann/Haide (Ö)
Im einjährigen Erdbeerbestand verwendete ich das erste Mal AGROSOL. Meine Erfahrung daraus ist eindeutig: Ich setze seit 21 Jahren Erdbeeren, hatte aber noch nie so einen kräftigen, vitalen und gesunden Anwuchs.
Christian Edlinger, Stainz (Ö)
Seit ich AGROSOL in meinem Betrieb einsetze, sind die Tomaten vitaler und durch weniger Wasser- bedarf der Pflanzen geschmacksintensiver. Der Salat war wesentlich kompakter und widerstands- fähiger und hat den Witterungsstress besser verkraftet. Weiteres erreichte ich bei den Kartoffeln mehr verkaufsfähige Ware und die Lagerfähigkeit erhöhte sich.
Markus Kollmann, Graz (Ö)
Bei der 1. Rodung der behandelten Zuckerrüben wurde ich überrascht. Der erhöhte Zuckergehalt von 19,7 % und die enorme Ertragssteigerung haben mich überzeugt. Ich werde im nächsten Jahr flächendeckend behandeln.
Michael Allkofer, Sall an der Donau (D)
Schon im Vorjahr hatte ich durch den Einsatz von AGROSOL Steigerungen beim Mostgewicht von bis zu 2° KMW. Heuer hatten wir trotz großem Krank- heitsdruck immer grüne, gesunde Laubwände. Ich war einer der Letzten bei der Lese und hatte bis zum Schluss gesundes Traubenmaterial. Auch von den Zuckerwerten bin ich begeistert.
Edmund Rücker, Unterretzbach (Ö)
Schon nach der ersten Anwendung bei Kren war der Erfolg durch festere und vitalere Blätter sichtbar. Endgültig überzeugt hat mich der hohe Ertrag trotz extremer Trockenheit und Hagelschlag. Ich werde AGROSOL natürlich weiter einsetzen.
Franz Fruhmann, St. Peter am Ottersbach (Ö)
Heuer habe ich bei Winterdurum einen halben Acker mit AGROSOL behandelt. Durch große Hitze bei der Ernte hat der unbehandelte Teil fast 40 % an Menge und Qualität verloren. Die AGROSOL-Fläche hatte um ca. 3.000 kg/ha mehr Ertrag.
Josef Palme, Gänserndorf (Ö)
Beim AGROSOL-behandelten Winterweizen konnte ich längere Ähren und ein größeres Fahnenblatt feststellen. Diese Beobachtung spiegelte sich im Ertrag (+1.200 kg) und im HL (+4,3 %) wider.
Harald Tschiggerl, Halbenrain (Ö)
Nach anfänglicher Skepsis stellte ich eine verbesserte Wurzelausbildung, stärkere Pflanzen und vollere Maiskolben fest. Endgültig überzeugten mich die positiven Erfahrungen meiner Kollegen.
In der kommenden Saison werde ich den Großteil meiner Flächen mit AGROSOL behandeln.
Harald Roll, Mooskirchen (Ö)
Schon im Vorjahr hatten wir durch den Einsatz von AGROSOL bei der Sojabohne eine Ertrags- steigerung von über 20%. Darum habe ich heuer AGROSOL 4x ausgebracht. Das hat sich gelohnt – der Mehrertrag bei der Sorte Cardiff war sage und schreibe 1.500 kg/ha.
Markus Stadler, Reyersdorf (Ö)
Meine Frühkartoffeln, Sorte Friesländer, wurden 2x mit AGROSOL gespritzt. Im Vergleich zum unbe- handelten Teil des Ackers hatte ich um 8.900 kg mehr Ertrag. Das entspricht etwa 30 %.
Anton Hubicek, Breitensee (Ö)
Aufgrund der positiven Erfahrungen mit AGROSOL in meiner Obstanlage im Jahr 2009 wendete ich AGROSOL auch bei meinen Kürbiskulturen an. Dass dieser CO2-Dünger auf die Pflanzen einen enorm positiven Einfluss hat, bestätigte sich in diesem Jahr durch den höheren Ölgehalt im Kürbis. Ich werde AGROSOL wieder einsetzen.
Christine Reif, Krottendorf (Ö)
Ich habe heuer einen ganzen Acker mit AGROSOL behandelt. Dabei konnte ich während der Vegetation ein sehr kräftiges Wachstum der Pflanzen feststellen. Die Ernte ergab trotz der widrigen Witterungsverhältnisse ein sehr gutes Ergebnis. Ich werde AGROSOL wieder anwenden.
Josef Guggenberger, Gettsdorf (Ö)
2009 hatte ich in meiner Obstanlage Mangel- erscheinungen und dadurch viel Pressobst. Dank AGROSOL ist die Anlage wesentlich gesünder und vitaler. Für mich ist klar, dass in Zukunft AGROSOL ein fixer Bestandteil in der Kulturführung ist. Ich werde 2011 meine Applikationen auf Johannisbeere und Zwetschke ausweiten.
Helmut Schrank, Puch/Weiz (Ö)
Gesünderes Lesegut und eine Mostgewichts- steigerung von über 5 % haben mich von AGROSOL überzeugt.
Stephan Fendel, Mittelrhein (D)

Golf- Sport- Spielrasen

Stimmen aus der Praxis
Der Rasen war nach 2-maliger Behandlung mit AGROSOL dichter und grüner!
Rudolf Müller,
Greenkeeper Thermengolfplatz Loipersdor (Ö)
Vor allem in Problemgebieten, wie an Trocken- stellen bemerkte ich ein dichteres Wachstum des Rasens. Die Pflanzen waren stabiler gegen Trockenheit als in den vergangenen Jahren. Ich kann AGROSOL auf jeden Fall weiterempfehlen, vor allem in Problemzonen wirkt AGROSOL einwandfrei.
Harald Faldner, Greenkeeper Golfclub Donau (Ö)
Der Rasen war nach der Behandlung mit AGROSOL (2x) sattgrün und wesentlich dichter. AGROSOL wird im kommenden Jahr wieder verwendet, um die Wirkungsweise genauer beurteilen zu können.
Thomas Urbanitsch,
Greenkeeper Traminer Golfclub Klöch (Ö)
Verbesserte Düngereffizienz – weniger gestreut. Die Greens sind besser durch die Trockenheit im Juli gekommen. Ich werde AGROSOL nächstes Jahr wieder verwenden!
Ingo Hauff, Greenkeeper Golfclub Lichtenau (D)
Hohe Wasserersparnis, Kahlstellen wachsen nach, gesünderer Rasen bzw. eine sattgrüne Spielfläche war zu erkennen. Ich werde AGROSOL nächstes Jahr wieder einsetzen!
Simon van Dijk, Headgreenkeeper Golfplatz Stromberg (D)
Nach der Behandlung mit AGROSOL zeigte sich, dass die Pflanzen wesentlich trockenheitsverträg- licher waren, wirkten gesünder und robuster. Im Vergleich zu den vergangenen Jahren bemerkten wir, dass das optische Erscheinungsbild unseres Golfrasens auf Grund der geringeren Anfälligkeit auf Trockenstress wesentlich verbessert werden konnte. Zudem benötigten wir weniger Beregnungswasser. Nach der Behandlung mit AGROSOL fiel uns auf, dass die Wurzeln der Gräser deutlich stärker expandierten und sich tiefgehender entwickelten.
Thomas Riepl,
Greenkeeper Golfrange Tuttendörfl/Tuttenhof (Ö)

Gelistet bei:

Austria Bio Garantie - Klicken Sie um die Website der ABG aufzurufen FiBL Deutschland - Klicken Sie um die Website der FiBL aufzurufen FiBL Schweiz - Klicken Sie um die Website der FiBL aufzurufen InfoXgen(R) - Klicken Sie um die Website der InfoXgen aufzurufen
Austria Bio Garantie FiBL Deutschland FiBL Schweiz InfoXgen
Zertifikat Austria Bio Garantie . PDF-Datei [268 KB] Betriebsmittelliste FiBL Deutschland (Auszug) . PDF-Datei [1.32 MB] Betriebsmittelliste FiBL Schweiz (Auszug) . PDF-Datei [1.36 MB] Bestätigung Aufnahme in Betriebsmittelkatalog InfoXgen . PDF-Datei [53 KB]
InfoXgen(R) - Klicken Sie um die Website der InfoXgen aufzurufen Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH - Klicken Sie um die Website von Der Grüne Punkt aufzurufen Der Grüne Punkt - Duales System Deutschland GmbH - Klicken Sie um die Website von Der Grüne Punkt aufzurufen  
InfoXgen Der Grüne Punkt Der Grüne Punkt  
Betriebsmittelkatalog InfoXgen (Auszug) . PDF-Datei [1.03 MB] Zertifikat Der Grüne Punkt . PDF-Datei [29 KB] Zertifikat Der Grüne Punkt . PDF-Datei [78 KB]  
© 2017 AGROsolution