AGROSOL liquid - Die neue Düngetechnologie AGROSOL - Immer besser mit als ohne!  (akuelle Seite) AQUAsatis - Die Wassermanagement-Innovation des Jahres!
FAQs als PDF downloaden

FAQs - Übersicht

 

FAQs

1. Woraus besteht AGROSOL?
AGROSOL ist eine Mischung aus fein vermahlenen Mineralien mit einem hohen Anteil an natürlichen Carbonaten.
2. Was ist das für ein Gestein?
AGROSOL besteht aus einer Zusammensetzung aus mehreren Gesteinsarten. Hauptbestandteile sind Carbonate.
3. Wie hoch ist die Aufwandmenge pro ha?
Je nach Kultur sind unterschiedliche Aufwandmengen und Zeitpunkte erforderlich. Die genauen Details finden Sie im Applikationskalender.
4. Spielt der pH-Wert des Bodens eine Rolle?
Nein! Da AGROSOL über das Blatt aufgenommen wird und der "AGROSOL-Effekt" sich im Inneren des Blattes entfaltet, hat der Boden-pH-Wert keinen Einfluss auf die Wirkungsweise.
5. Wie wirkt sich AGROSOL auf das Wachstum der Pflanzen aus? (Getreide)
Positiv! Das gesamte Pflanzenwachstum wird kräftiger. Bessere Wurzelbildung (vor allem Tiefen- und Feinverwurzelung), kräftigere, stabilere Halmentwicklung (Getreide) sowie vergrößerte Blattmasse (mehr Biomasse).
6. Wie wirkt AGROSOL bei relativ kaltem und nassem Wetter?
AGROSOL hat eine positive Wirkung auf die Vitalität der Pflanzen. Daher kommt die Pflanze grundsätzlich mit Extremsituationen besser zurecht.
7. Gibt es Versuchsergebnisse mit anderen Wettbewerbsprodukten?
AGROSOL gilt als neue Düngetechnologie und ist daher derzeit schwer mit anderen Produkten zu vergleichen. Deshalb gibt es auch keine Vergleiche mit anderen Produkten.
8. Spielt die Wasserhärte eine Rolle?
Nein.
9. Wo kann ich AGROSOL kaufen?
AGROSOL ist über den örtlichen Agrarhandel zu beziehen.
10. Gibt es amtliche Ergebnisse?
Seit 2008 werden laufend umfangreiche Versuche bei internationalen Versuchsanstalten in Auftrag gegeben. Alle Versuche zeigen deutlich die positive Wirkung von AGROSOL. Sowohl Ertrags- und Qualitätssteigerung wird bestätigt.
11. Für welche Kulturen ist AGROSOL geeignet?
AGROSOL funktioniert bei allen Pflanzenarten, die einen Photosyntheseprozess haben. (Alle C3- und C4-Pflanzen)
12. Kann ich beim Einsatz von AGROSOL andere Dünge-
       oder Pflanzenschutzmittel weglassen oder reduzieren?
Grundsätzlich ist AGROSOL ein Zusatzprodukt, um Ihre Pflanze beim Wachsen zu unterstützen. Es sollte auf die üblichen Dünge- und Pflanzenschutzmaßnahmen nicht verzichtet werden. AGROSOL hat lediglich eine positive Wirkung auf andere Produkte und unterstützt deren Wirkung.
13. Gibt es Mittel, mit denen AGROSOL nicht mischbar ist?
Derzeit sind keine Mittel bekannt. AGROSOL ist ungiftig, verändert die Eigenschaften und Wirkungsweise anderer Produkte nicht.
14. Kann es durch AGROSOL zu Düsenverstopfungen kommen?
AGROSOL ist sehr fein vermahlen und mit einer maximalen Körnergröße von 4 µm ein Vielfaches kleiner, als Ihre Düse (150 bis 300 µm). Damit ist eine Verstopfung der Düsen durch AGROSOL auszuschließen. Selbstverständlich sollten Sie nach Gebrauch Ihre Spritze fachgerecht reinigen, damit sich keine Rückstände festsetzen.
15. Wie gut löst sich AGROSOL im Wasser auf?
AGROSOL löst sich gar nicht im Wasser auf. Wasser ist nur der Trägerstoff. AGROSOL löst sich im Inneren des Blattes durch eine chemische Reaktion nach und nach auf.
16. Wächst das Unkraut durch AGROSOL auch stärker?
Ja.
17. Muss ich die Applikationszeiträume genau einhalten?
Grundsätzlich sollten die Anwendungszeiträume eingehalten werden. Kleine zeitliche Verschiebungen haben keinen Einfluss auf die Wirkungsweise. (siehe Applikationskalender)
18. Was ist wenn ich aus witterungstechnischen Gründen später appliziere
      oder eine Spritzung nicht machen kann?
Jede Behandlung hilft der Pflanze mit den vorhanden Bedingungen besser zurecht zu kommen. Sollten Sie nicht alle Behandlungen durchführen können, kann sich dies natürlich auf die Ertragssteigerung nicht so positiv auswirken wie eine komplette Behandlung.
19. Ist AGROSOL auch für die biologische Landwirtschaft zugelassen?
Ja, AGROSOL ist in Österreich bei der InfoXgen, in Deutschland und in der Schweiz bei der Fibl für den biologischen Landbau zugelassen. Ebenfalls ist AGROSOL sowie die gesamte Produktion Bio-Austria zertifiziert.
20. Was passiert, wenn ich zu viel AGROSOL verwende?
Grundsätzlich hat dies keinen negativen Einfluss auf die Wirkungsweise. Es kann jedoch sein, dass die Pflanze einen leichten Weißschleier auf der Blattoberfläche zeigt. Dieser wird aber mit dem nächsten Regen verschwinden.
21. Was passiert wenn ich zu wenig AGROSOL verwende?
Grundsätzlich hat dies keinen negativen Einfluss auf die Pflanze. Natürlich wird der Effekt entsprechend geringer sein als mit der empfohlenen Dosierung.
22. Werden andere Pflanzenschutz- oder Düngemittel in Ihrer Wirkung
       durch AGROSOL negativ beeinflusst?
Nein! Bisher haben alle Versuche mit den handelsüblichen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln keine negativen Veränderung in deren Wirkungsweise gezeigt.
23. Wer steht hinter der Firma AGROsolution?
AGROsolution wurde 2008 von Peter Huemer-Hartl und Stefan Stassen gegründet. Das Unternehmen befindet sich zu über 90 % im Besitz der beiden Familien.
24. Was ist das Ziel von AGROsolution?
Natürliches Wachstum und gesunde Ernährung sind die Eckpfeiler unseres Strebens. Ziel ist es daher, ein Produkt anzubieten, das diesen Eckpfeilern gerecht wird. AGROSOL erfüllt diese Voraussetzungen:
  • Natürliche Ertragssteigerung durch Erhöhung der Photosyntheseleistung
  • Stärkung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte
  • Bessere Ausnutzung der vorhandenen Bodennährstoffe
  • Schutz der natürlichen Ressourcen, vor allem der Wasserressourcen
25. Wie lange gibt es die Firma AGROsolution schon?
AGROsolution wurde nach 4 Jahren Produktentwicklung 2008 in Oberösterreich gegründet.
26. Was ist neu an dem Produkt AGROSOL?
  • AGROSOL ist der erste CO2-Freilanddünger und gilt daher als neue Düngetechnologie. Das, was sich im Glashaus bereits seit Jahren bewährt hat, ist nun erstmals im Freiland möglich.
  • AGROSOL erhöht im Inneren der Pflanze auf natürliche Weise den CO2-Gehalt und hilft damit der Pflanze beim Atmen.
  • Der Vorteil gegenüber der Glashaustechnologie liegt in dem sehr geringen finanziellen Aufwand beim Einsatz von AGROSOL.
27. Ist AGROSOL teuer?
Nein. Durch den Einsatz von AGROSOL erhöht sich Ihr Deckungsbeitrag, nach Abzug aller Kosten, je nach Kultur zwischen € 50,- bis zu über € 500,- /ha.
28. Kann ich AGROSOL auch auf kleinen Flächen anwenden?
Ja. Es gibt keine Mindestfläche beim Einsatz von AGROSOL.
29. Warum ist AGROSOL auch für den Golf- und Fußballrasen geeignet?
AGROSOL vermindert den Wasserbedarf um über 30%, erhöht den Chlorophyllgehalt, stärkt das Wurzelwachstum und verbessert die Stickstoffaufnahme.
30. Kann ich bei AGROsolution arbeiten?
AGROsolution befindet sich derzeit international auf einem enormen Wachstumskurs. Deshalb suchen wir in vielen Bereichen qualifizierte Mitarbeiter.
31. Wachsen die Pflanzen wirklich schneller?
Im Normalfall wachsen die Pflanzen nicht schneller. Sollten die Pflanzen aber erhöhten Stressfaktoren ausgesetzt sein, sind Wachstumsunter- schiede möglich. Ein Grund dafür ist, dass die AGROSOL behandelten Pflanzen gesünder sind und mit Stressfaktoren besser zurecht kommen.
32. Ist der Ertrag immer höher?
Wenn man sich an die empfohlene Dosierung und Anwendung hält, sollte einer Ertragserhöhung nichts im Wege stehen.
33. Ist es sinnvoll, AGROSOL in Feuchtgebieten (feuchte Wiesen) einzusetzen?
Da die Gesundheit der Pflanze gestärkt wird, ist der Einsatz von AGROSOL auf jeden Fall sinnvoll. Nicht nur bei Trocken- sondern auch bei Nässestress hilft AGROSOL.
34. Wo macht AGROSOL keinen Sinn?
Grundsätzlich ist der Einsatz von AGROSOL immer sinnvoll, weil die Pflanze beim natürlichen Wachstum unterstützt wird und die Pflanze generell weniger Stress hat. Damit ist die Pflanze widerstandsfähiger und kann somit Stresssituationen besser überstehen.
35. Wo macht AGROSOL am meisten Sinn?
Grundsätzlich ist der Einsatz von AGROSOL immer sinnvoll, weil die Pflanze beim natürlichen Wachstum unterstützt wird und die Pflanze generell weniger Stress hat. Damit ist die Pflanze widerstandsfähiger und kann somit Stresssituationen besser überstehen.

Bei folgenden Bedingungen ist der Effekt bisher am eindeutigsten:

Auf schlechten Böden, bei Wassermangel, in Trockengebieten,
bei N-begrenzten Standorten, in Problemzonen.
36. Wo gibt es direkt Informationen über AGROSOL?
Am besten wenden Sie sich direkt an uns oder kontaktieren den AGROSOL-Fachberater aus Ihrer Region oder informieren sich beim Agrarhändler Ihres Vertrauens.
37. Ist die Firma AGROsolution auch auf Messen vertreten?
Ja, AGROsolution präsentiert sich auf den wichtigsten Messen in Deutschland und Österreich, mittlerweile auch auf internationalen Messen.
(siehe Kasten rechts)
38. Wo produziert die Firma AGROsolution?
In einer der modernsten Abfüllanlagen in Österreich.
Der gesamte Herstellungsprozess ist Bio-Austria zertifiziert.
39. Warum soll die Frucht eine bessere Qualität haben?
Durch den Einsatz von AGROSOL erhöht sich die Trockensubstanz der Früchte, d.h. dass weniger Wasser eingelagert und mehr Fruchtfleisch gebildet wird.
40. Wieviel Wasser spare ich?
Das ist abhängig von der jeweiligen Kultur und der Bodenbeschaffenheit. Untersuchungen an der Universität haben gezeigt, dass z.B. bei Sonnenblumen eine Verbesserung der Wassernutzungseffizienz von 19% zu verzeichnen war. Und das bei 13% mehr Biomassebildung. Andere Versuche zeigten bei Golfrasen sogar 33% Wassereinsparung.
41. Wer garantiert mir eine Erhöhung meines Ertrags?
Da wir in der Natur nie wissen, welche Klimabedingungen wir über das Jahr haben, ist eine Garantie nicht möglich. Jedoch bestätigen mittlerweile über 2000 Landwirte aus Deutschland und Österreich die Wirkungsweise und hatten bei ihrer Anwendung ebenfalls Ertragssteigerungen.
42. Was ist, wenn sich die Erträge nicht erhöhen?
Es kann natürlich immer einmal passieren, dass AGROSOL keine Ertragssteigerung bringt. Sollten Sie dies einmal bei sich feststellen, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir gemeinsam die Ursache ergründen. In den wenigen Fällen der Vergangenheit waren vorwiegend unvorhersehbare Witterungseinflüsse oder Anwendungsfehler die Ursache.
43. Welche Vorteile bringt die Düngetechnologie mit AGROSOL?
Alle bisherigen Versuche, sowohl institutionelle als auch Praxisversuche, haben folgende Wirkung gezeigt:
  • Erhöhung des Ertrags zwischen 10% und mehr als 30%
  • Höhere Stressresistenz - sowohl Trocken- als auch Nässestress
  • Erhöhung der Photosyntheseleistung
  • Stärkeres und verzweigteres Wurzelsystem
  • Optimierung des pH-Wertes der Pflanze – bessere Stickstoffaufnahme
  • Verbesserte Qualität
  • Bessere Lagerfähigkeit
44. Ist AGROSOL und die Wirkung einzigartig?
Einige Hersteller von Dünge- oder Pflanzenhilfsmitteln publizieren ähnliche Vorteile. Die CO2-Freilanddüngung in dieser Form ist derzeit einzigartig.
© 2017 AGROsolution